Aktionen für Kinder

13 November 2018
 

Am 10. Oktober d. J. war die GEPMA* im „Vaisseau“, dem Straßburger Kultur- und Wissenschaftszentrum für Kinder. Eine besondere Gelegenheit, um die jungen Besucher und ihre Begleiter für den Elsässer Feldhamster zu sensibilisieren.

 

Spielerisch verpackte Pädagogik

Dank mehrerer altersgerechter Spiele für Kinder finden die GEPMA-Betreuer leicht Zugang zu ihrem Publikum. Ausmalbilder, ein riesiges Gänsespiel oder die Fragen eines Brettspiels für die Größeren – und schon tauchen die Spieler in die Welt des Nagers ein.

Kann er die Straße überqueren, ohne überfahren zu werden? Was frisst er? Vorsicht, Raubtiere lauern ihm auf! Die unterschiedlichen Fragen befassen sich mit spielerischer Leichtigkeit mit dem Überleben des Tieres, und die Kinder sind aufmerksam und haben Spaß dabei.

20181010_161512

Die Öffentlichkeit informieren, eine der Aufgaben von LIFE Alister

Während des Kolloquiums vom 3. Oktober stellte der dritte „Runde Tisch“ die Aktionen zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit vor, die im Rahmen des Projekts durchgeführt wurden.

So hat die GEPMA, die Partner-Vereinigung von LIFE, zwischen 2015 und 2017 bei verschiedenen Anlässen, wie z. B. dem oben beschriebenen Besuch im „Vaisseau“, 118 Aktionen und fast 13.500 angesprochene Personen verzeichnet.

Diese Gelegenheiten, über den Erhalt der Feldhamster und der Biodiversität zu sprechen, sind notwendig, denn die Zusammenhänge sind ziemlich komplex und für die Kleinen – wie für die Großen … -oft schwer verständlich.

Und man weiß natürlich, dass Kinder sehr gute Botschafter in ihrem Umfeld sind!

*GEPMA, Groupe d’Étude et de Protection des Mammifères d’Alsace, Gruppe für die Erforschung und den Schutz der Säugetiere des Elsass

Share Button
Zum gleichen Thema