GEPMA – Portrait

13-06-03 Carrière de MEACRomain Lengagne – Animationsbeauftragter mit Spezialität Mammalogie* in der GEPMA – 19 Jahre alt

Wie verlief Ihre Ausbildung?

Ich wählte das Wechselspiel zwischen Schule und Forschungsstätten, um die Säugetiere während meiner verschiedenen Praktika studieren zu können. Ich hatte die Chance, in zahlreichen Strukturen des Umweltschutzes zu arbeiten und hatte sehr bereichernde Begegnungen. Nach dem ich mein Abitur in Wissenschaften und Technologien der Agronomie und Lebewesen bestanden habe, strebe ich jetzt ein Diplom in Verwaltung und Schutz der Natur an.

Was sind Ihre Aufgaben im Rahmen des Projekts LIFE ALISTER?

Ich soll Stände aufbauen, die zugleich pädagogisch und spielerisch sind und damit die Besucher für die Problematik des Feldhamsters sensibilisieren. Die Animationen beginnen im April 2015 und finden in verschiedenen öffentlichen Räumen wie Bahnhöfen, Einkaufszentren oder während Volksfesten statt.

Ich werde dann mit dem Publikum freundlichen Meinungsaustausch betreiben und auf seine Fragen antworten. Ich werde auch einige Spiele und andere Überraschungen bereithalten, die sowohl die Kleinen als auch die Großen anziehen werden.

Spiele? Können Sie uns Näheres verraten?

Um ein breites Publikum und insbesondere die Kinder anzusprechen, arbeite ich mit mehreren pädagogischen Mitteln. Ich setze z. B. ein Spiel der 7 Änderungen ein. Ziel ist, 7 bedeutsame Änderungen zwischen 1972 und heute in der Elsässischen Agrarebene zu finden, die den Lebensraum des Feldhamsters bildet. Damit kann ich auf zahlreiche Gefahren eingehen, die diese Tierart bedrohen. Ich bin auch gerade dabei, ein Brettspiel zu erfinden. Die Spieler, indem sie sich in das Fell eines Feldhamsters versetzen, müssen ausreichend Nahrung sammeln, um ihre Wintervorräte anzulegen (durchschnittlich 12 kg), indem sie sich im Lebensraum des Hamsters bewegen und Gefahren trotzen müssen. Die Teilnehmer gehen dann mit Belohnungen fort und können ein Foto zusammen mit dem Maskottchen ALISTER machen.

Was motiviert Sie zu Ihrer Arbeit?

In Bezug auf eine faszinierende Tierart wie den Feldhamster zu arbeiten, ist begeisternd. Meine Motivation besteht darin, dass die Leute weggehen mit vielen Anekdoten im Ohr und einem positiven Blick auf den Hamster und dass sie zugleich einen angenehmen Moment verbracht haben.

*Mammalogie: Säugetierkunde

Share Button