Spannende Begegnungen!

17 May 2017
 

Die elsässische Landwirtschaftskammer bot am 07. und 15. März eine Schulung „Pfluglose Ackerkultur mit Vegetationsdecke“ an, die in erster Linie für die Landwirte in der Hamsterzone bestimmt war. Die in der Agrarumwelt für ihr Fachwissen bekannten Akteure trugen jeder auf seine Art und Weise zu den Zielen des LIFE Alister-Projekts bei, indem sie die Interessen und die Kernpunkte vorstellten, die bei dieser Anbaumethode zu beachten sind.

Hier ihre Interviews:

Hubert Charpentier ist seit 17 Jahren Landwirt im Naturgebiet Champagne in der Region Le Berry, wo er selbst pfluglose Ackerkultur mit Vegetationsdecke ausübt.
Er war Agronom im CIRAD (Agrarforschungszentrum) und wirkte in diesem Zusammenhang an der Entwicklung der pfluglosen Ackerkultur in verschiedenen Ländern (Brasilien, Madagaskar, Kamerun usw.) mit.
Als Mitglied eines CETA (Zentrum für agrartechnische Studien), das viele Landwirte zusammenbringt, die über ihre Praktiken nachdenken wollen, bietet er Schulungen in der pfluglosen Ackerkultur mit Vegetationsdecke an.

Jérôme Labreuche ist Ingenieur für Bodenbearbeitung und Zwischenfruchtanbau in der Abteilung Agronomie – Wirtschaft – Umwelt im ARVALIS – Institut du végétal (Agrartechnikinstutut)
Er spricht mit uns über die Herausforderungen und die von ARVALIS erzielten Ergebnisse in Forschung und Erprobungen, die über die Vegetationsdecken des Zwischenfruchtanbaus und die pfluglose Ackerkultur mit Vegetationsdecke durchgeführt wurden.

Noch mehr Lesestoff zum Thema:

http://www.grand-hamster-alsace.eu/die-zweckmasigkeit-zusammen-zu-lernen/?lang=de

http://www.grand-hamster-alsace.eu/strip-till-und-vegetationsdecken-im-versuch/?lang=de

http://www.grand-hamster-alsace.eu/untersaat-im-weizenfeld-das-wachst/?lang=de

Share Button
Zum gleichen Thema