Zurück bei den „Rencontres InterLIFE France 2017“ (Treffen InterLIFE Frankreich 2017), organisiert auf der Insel La Réunion

2 February 2018
 

Dieses Jahr haben der Nationalpark La Réunion und seine Partner vom 4. bis 8. Dezember die „Rencontres InterLIFE France 2017“ auf La Réunion empfangen. Seit Gründung des LIFE-Fonds im Jahr 1992 fand damit zum 1. Mal ein Treffen in einem DOM (Département Outre-Mer, Überseegebiet) statt. Eine gute Gelegenheit, den 25. Geburtstag dieses europäischen Fonds zu feiern, der sich der Bewahrung der Umwelt widmet.

Das Projekt LIFE Alister war dabei!

Bei diesen Treffen versammeln sich jedes Jahr die Koordinatoren der französischen LIFE-Projekte des Mutterlandes und der Überseegebiete. Dieses Mal kamen die Träger der BEST*-Projekte zusammen. In Anwesenheit hoher, für das LIFE-Programm zuständiger, Repräsentanten der Europäischen Kommission tauschten sie sich ausführlich aus, nicht zuletzt über gelungene Praxisbeispiele. Ebenfalls anwesend waren Mitglieder der gesetzgebenden Agentur EASME**, Experten des Planungsbüros NEEMO Oréade-Brèche***, und auch Verantwortliche der Europäischen Kommission und der UICN1, zuständig für die BEST-Projekte..

Eine Gelegenheit, sich über Praxis und Erfahrungen jedes Projekts auszutauschen

Ziel dieser Treffen ist es, den für die LIFE-Projekte verantwortlichen Teams die Möglichkeit zu geben,ich über die Fortschritte ihrer jeweiligen Projekte, auszutauschen, Tipps und Erfahrungen weiterzugeben und neue LIFE-Projekte vorzustellen,auszutauschen, Tipps und Erfahrungen weiterzugeben und neue LIFE-Projekte vorzustellen,, aber auch Informationen von den Fachleuten des Steuerteams des LIFE-Programmes zu eher technischen Aspekten

interlife-2

 

Mehrere Arbeitsgruppen und Feldbesuche begleiteten diese Treffen im Lauf der Woche: Kennenlernen der Untersuchungsmaterialien, welche die Teams von LIFE Pétrels (Schwalben) verwenden, um Vögel zu identifizieren, Präsentation von und Austausch zu den verschiedenen Projekten, Wiederaufforstung des Waldes durch das Pflanzen von 240 Bäumen, in Verbindung mit dem Projekt LIFE Forêt sèche,  Sensibilisierung für den Erhalt der Seevogelwelt durch das Team LIFE CAP-DOM (das inzwischen beendet wurde) und Entdecken des Piton de la Fournaise (Vulkan auf La Réunion)

interlife-4Pflanzung von 240 Bäumen am 5. Dezember

 

interlife-6

Vielen Dank an die Organisatoren!

LIFE Alister schließt sich allen Koordinatoren der bei diesen Treffen vertretenen LIFE-Projekte an und bedankt sich gemeinsam mit ihnen bei den Organisationsteams des Nationalparks La Réunion für das hochwertige Programm und für den Austausch, der während dieser arbeitsreichen Woche in herzlicher Atmosphäre stattgefunden hat.

Freilassen von Seeschwalben am 4. Dezember

 

* BEST: Biodiversité et services écosystémiques dans les territoires d’outre-mer européens, Biodiversität und Ökosystem-Dienstleistungen in den europäischen Überseegebieten

** EASMA: Leitende Agentur für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation, beauftragt mit europäischen Programmen, die kleinen und mittleren Unternehmen dabei helfen, wettbewerbsfähig zu bleiben; außerdem beauftragt mit Programmen zu Forschung, Umwelt, Energie und den Fischereisektor

*** Im Auftrag der Europäischen Kommission für die Betreuung der französischen LIFE-Projekte zuständiges Büro

Share Button
Zum gleichen Thema