Alister möglichst nahe beim elsässischen Bürger

17 February 2015
 

Im Dezember konnten sich die Elsässer über Umweltfragen im Rahmen des Life ALISTER-Projekts aussprechen. Mittels eines von ACTeon verwirklichten Fragebogens wurden sie aufgefordert, sich Fragen über die Natur, die Umwelt und selbstverständlich über den Feldhamster zu stellen.

So wurden mehr als 600 Personen auf dem Umweg über das Internet befragt und an die hundert trafen unsere Interviewer in den Kommunen Obernai und Bischoffsheim, wo der Feldhamster noch heimisch ist.

Die Ergebnisse aus diesem Fragebogen ermöglichen unter anderem:

  • das Niveau der Kenntnisse der Elsässer über den Feldhamster (Lebensraum, Verschwindensgründe, Aktionen für seine Rettung usw.) abzuschätzen,
  • die Umweltsensibilität des Individuum durch praktische  Fragen (wie die Kauffrequenz von Produkten aus der ökologischen Landwirtschaft oder die Häufigkeit von Wanderungen in der Natur) oder auch mittels mehr philosophischer Fragen zu erfassen,
  • die Bedeutung kennenzulernen, die die Elsässer der Landschafts-, Tier- und Pflanzenvielfalt sowie der Präsenz der Feldhamster im Elsass beimessen.

Etude_perception_ACTeon1EINIGE AUSKÜNFTE ÜBER DIE METHODOLOGIE:

Die Arbeit der Fragebogengestaltung begann im April 2014 mit der Ankunft von Ivan Zayas, ALISTER-Praktikant und Umweltökonom bei ACTeon, betreut von zwei Wirtschaftsexperten und einer Agraringenieurin.

Im April ermöglichte eine bibliographische Arbeit, bereichert durch Gespräche mit Experten, Ivans Kenntnisse über die landwirtschaftlichen Zusammenhänge des Elsass und die Biologie des Feldhamsters zu vertiefen.

Etude_perception_ACTeon2Im Mai und Juni 2014 wurden Elsässer zu „komplexen“ Wörtern oder Ausdrücken befragt, die im Fragebogen möglicherweise verwendet werden konnten. Dank dieses Ansatzes verschaffte sich ACTeon Gewissheit, im Fragebogen Wörter zu verwenden, die von allen in gleicher Weise verstanden werden.

Im Sommer wurde der Fragebogen verfasst und dann teilweise oder gänzlich getestet, um sich der guten Gliederung der Fragen, des Verständnisses durch die interviewten Personen, der passenden Länge usw. zu vergewissern.

Die letzten Nachbesserungen wurden im Herbst vorgenommen. Schließlich wurde der Fragebogen einer repräsentativen Stichprobe der elsässischen Bevölkerung unterbreitet. Die Analyse der Ergebnisse aus allen Fragebogen wird zum Jahresbeginn 2015 stattfinden.

Share Button
Zum gleichen Thema