CARA

Ingangsetzung der Sämaschine 750 A

Zwei Techniker sind während des halben Tags vom 02. Juli 2015 vorbeigekommen, um den Landwirten, die Mitglieder der CUMA* de la Plaine sind, die Arbeitsweise und Justierung der Universalsämaschine 750 A zu erklären. 11 von den 17 Landwirten, die der Solidaritätszusammenschluss gegenwärtig zählt, waren anwesend, was deutlich das Interesse der CUMA-Mitglieder an Techniken des konservierenden Ackerbaus beweist, und dies, selbst wenn die Universalsämaschine eine komplexe und für die Landwirte, die ihre Verwendung nicht gewohnt sind, eine recht beeindruckende Maschine ist!

Die Universalsämaschine ist eine Maschine, die die Samen direkt in die Stoppel setzen kann, ohne dass der Boden vorab bearbeitet werden muss, wie dies bei der herkömmlichen Landwirtschaft der Fall ist. Diese fundamentale Technik des konservierenden Ackerbaus ermöglicht, die Biodiversität der Böden (Bakterien, Kleinlebewesen wie Regenwürmer usw.) zu erhalten und eine Vegetationsdecke auf den Parzellen zu belassen, was zwei Dinge sind, die sich für Nahrung und Schutz des Feldhamsters als vorteilhaft erweisen.

P1000640

Die Sämaschine 750 A wurde von der Landwirtschaftskammer der Region Elsass im Rahmen des Projekts LIFE Alister angeschafft und den Mitgliedern der CUMA de la Plaine zur Verfügung gestellt, damit diese die Maschine testen und sich diese innovative Agrartechnik aneignen.

* CUMA = Solidaritätszusammenschluss zur Nutzung von Landmaschinen.

Share Button