Hauptversammlung der AFSAL: LIFE bereichert den zukünftigen nationalen Aktionsplan

12 July 2018
 

Am Dienstag, dem 19. Juni 2018, fand die 5. Hauptversammlung des Vereins AFSAL (Agriculteurs et Faune Sauvage Alsace, Landwirte und Wildtiere Elsass) statt, in dem Landwirte zusammenkommen, die sich in landwirtschaftlich-umweltrelevante Maßnahmen zum Schutz des Hamsters einbringen.

 

A la tribune (de gauche à droite), Laurent Darley (Directeur-adjoint à la Direction Régionale de l’Environnement, de l’Aménagement et du Logement), Christophe Fotré (Directeur des territoires du Bas-Rhin) et Laurent Fischer, Président de l’AFSAL

Auf dem Podest (von links nach rechts) Laurent Darley (stellvertretender Direktor der Regionaldirektion für Umwelt, Raumplanung und Unterkunft), Christophe Fotré (Direktor Territorien des Departements Bas-Rhin) und Laurent Fischer, Präsident des AFSAL

  

Fortführung der landwirtschaftlichen Versuche, angeregt innerhalb des Projekts LIFE Alister

 Im Beisein von Vertretern des Staates konnten sich die anwesenden Teilnehmer austauschen über das Fazit der vom Verein während des abgelaufenen Jahres durchgeführten Aktionen sowie über den Fortschritt des neuen nationalen Aktionsplans Hamster, der über einen Zeitraum von zehn Jahren (anstatt fünf) laufen soll. Dieser neue nationale Aktionsplan ist entlang von fünf Hauptanliegen strukturiert. Das erste ist die Umsetzung innovativer Kulturpraktiken, die dem Hamster nutzen, die Abschätzung der wirtschaftlichen Machbarkeit dieser Maßnahmen und ihr Einfluss auf die Biodiversität. Er sieht insbesondere die Fortsetzung der Versuche im Rahmen des Projekts LIFE Alister vor.

 

Konkretisierung der Empfehlungen zu „frühzeitigen, Nitrate bindenden Zwischenkulturen“ in der nächsten landwirtschaftlich-umweltbewussten Maßnahme

 

Die neue landwirtschaftlich-umweltbewusste Maßnahme  wurde auch angesprochen, insbesondere das Ziel, Zwischenkulturen als Pflanzendecken vor dem 1. August auf mindestens 50% der Flächen für Wintergetreide einzubringen. Diese Kulturen müssen mindestens eine Süßgras-, eine Hülsenfruchtsorte und Sonnenblumen enthalten. Um die Umsetzung dieser Maßnahme zu erleichtern, wurden die Ergebnisse der Versuche zu „frühen Zwischenkulturen zur Nitratbindung 2017“ von LIFE Alister den Landwirten vorgestellt. Diese Versuche haben zur Erstellung eines technischen Datenblattes betreffend Auswahl der Sorten und Pflanz- bzw. Aussaatzeit der Pflanzendecken geführt. Die Landwirtschaftskammer des Elsass hat das Datenblatt erstellt und es an alle Landwirte in Hamster-Schutzzonen versendet.

4P CIPAN

 

Dokkument  herunterladen hier

Ermutigende Ergebnisse bei der Zählung von Feldhamster-Bauen

Das ONCFS* hat die Ergebnisse der Überwachung der Hamsterpopulationen < vorgestellt, die dieses Frühjahr durchgeführt wurde. Mit 685 Bauen, die auf 2000 ha Land gezählt wurden, ist die Bilanz 2018 sehr positiv. Jedoch müssen die bisherigen Bemühungen fortgeführt werden.

*Office National de la Chasse et de la Faune Sauvage, Französisches Amt für Jagd und Wildtiere

 

Share Button
Zum gleichen Thema